HüterIn der Urverbundenheit

In diesem zweijährig und moldulartig angelegten Kurs kommst du mit vielen interessanten, über das Schulwissen hinausgehende Themen in Kontakt.

Das Ziel des Kurses ist, dass du neue Türen aufstossen und Bereicherndes entdecken kannst. Womit bist du in Resonanz, was nährt dich, wovon brauchst du mehr?

Die Module sind jeweils kompakt angesetzt: 3 bis 7 Abende à ca. 1.5 – 2h. Du erhältst dzu jedem Modul ein kurzes, kompaktes Skipt zum Auffinden der wichtigsten Inhalte. Es gibt jedoch von verschiedenen Modulen auch Aufbau-Module, welche Interessierte buchen können, aber die werden erst nach und nach angekündigt.

Als Teilnehmende/r musst du nicht alle Module buchen. Suche dir die heraus, welche dich ansprechen. Du entscheidest selbst, wann du dir den Titel „HüterIn der Urverbundenheit“ gibst. Es handelt sich dabei um keinen offiziellen Titel, der staatlich in irgendeiner Form anerkannt wird. Du kannst ihn also nirgends verwenden. Er dient ausschliesslich deiner Eigen-Reflexion, deinem Spüren von dir selbst.

Einmal pro 14 Tage findet für alle KursteilnehmerInnen – egal wie viele Kurse sie buchen – eine kostenlose Gruppensitzung mit Ariata Albash statt. Sie begleitet die Teilnehmenden in Bezug auf ein Gruppenthema in den inneren Kontakt mit sich selbst. Sie finden an welchselnden Wochentagen jeweils abends um 20.30h statt und die Daten werden ca. monatlich im Voraus bekannt gegeben. Hier sind die ersten 2 Daten.

Die Lehrkräfte sind alles Frauen mit langjähriger Erfahrung auf ihrem Gebiet. Ariata Albash, die Initiatiorin von „HüterIn der Urverbundenheit“, wird auch immer dabei sein, um die Beiträge zu ergänzen und abzurunden.

Die Modul-Reihenfolge kann sich noch ändern. Wenn die Daten aber fix publiziert sind, sind sie fix :). Die meisten Daten stehen noch nicht, also nicht wundern, wenn sie fehlen. Pro Monat laufen maximal zwei Module parallel.

Modul 1, Start am 17.10.2021:
Chakrenwissen mit Christina Kaufmann und Ariata Albash

Modul 2:
Sterbewissen mit Andrea Petzke und Ariata Albash
1. Allgemeines Wissen zum Thema sterben
2. Vor dem Sterben
3. Nach dem Sterben
4. Der eigene Tod

Modul 3: „Große Göttinnen in der Mythologie“ mit Vera Zingsem und Ariata Albash

Modul 4: Kristallwissen mit Esther Wyss

Modul 5: Kräuterwissen, Gesundheitswissen, förderliche Rituale wie räuchern mit Heike Koch und Ariata Albash

Modul 6: Geburtswissen mit Birgit Schümann

Modul 7: Lemurisch-Atlantisches Wissen mit Ariata Albash

Modul 8: Urwissen aktivieren: Vedisches Wissen mit Walpurgis Schwarzlmüller

Modul 9: Die eigene Gabe erkennen und sofort in geschütztem Rahmen anwenden: Ariata Albash und Anna

Modul 10: Astronomie und Astrologie mit Annette Jacobi und Ariata Albash

Modul 11: „Sternenkinder“: Verstorbene Kinder (auch verstorbene Mehrlingsgeschwister) im Mutterleib: Erinnerung, Verarbeitung, Würdigung, den richtigen Platz in der Familie geben, Rituale, Verabschiedung, Kommunikation mit der Seele des Kindes. Mit Anna Hubrich und Ariata Albash

Modul 12: Hellsinne aktivieren. Zugang zu Geistführerin, Krafttieren, der eigenen Seele, dem Göttlichen, der Akasha-Chronik, zur Intuition. Das Gewahrwerden von Synchronizitäten. Ariata

Modul 13: Traumdeutungswissen: Zugang zur eigenen Intuition fördern. Mit Ariata Albash

Modul 14: Ausserirdische Völker: Spirituelle Kontaktaufnahme mit Stephanie
Schwarz und Ariata Albash

Modul 15: Christusbewusstsein, Marienbewusstsein. Lehrkraft unklar.

Modul 16: Mann-Frau-Versöhnung mit Ariata Albash

Modul 17: Computerwissen: Was brauchst du, um dich online bekannt zu machen oder um dich in der Computerwelt zurecht zu finden? Lehrkraft unklar.