Die Abkehr vom Göttlichen in Atlantis

Neulich in einer Seelenreise beschrieb die Seelenreisende die Abkehr vom Göttlichen in Atlantis:
😞“Mein Herz zieht sich zusammen… Ich sehe, wie andere sich aus unserem Verbund lösen. Sie sagen: „Wir machen unsere eigenen Gesetze!“ Sie tun so, als wäre es in Ordnung und gerechtfertigt, was sie tun. Sie tun so, als hätten sie jedes Recht. Als könnten sie jedes Gesetz veranlassen, das sie wollen. So als sei das Göttliche/die göttliche Energie auf alle Seiten hin biegsam. Als sei alles gleich bedeutend. Das ist absurd, aber sie vertreten das. Das ist schlimm… Ich spreche es aus, aber niemand hört auf mich. Sie wollen das nicht hören. Sie wollen diesen Weg der Gottlosigkeit gehen. Sie machen sich selbst zu einer Art falschen Göttern, indem sie erklären, dass SIE nun neue Gesetze machen. Das ist schlimm.“Ariata: „Warum ist das schlimm?“😔 „Damit bringen sie Ungleichgewicht. Ich bin fassungslos, Moment kurz… Ich muss mich erst sammeln… Sie drehen sich tatsächlich vom Göttlichen weg. Von ihrem Zuhause. Ich kann das nicht verdauen.“Ariata: „Was genau ist so schlimm?“ 😟 „Der Verrat… Indem sie weggehen, lassen sie UNS im Stich. Ihr Handeln hat ja Auswirkungen auf uns, die wir in der Ursprungsordnung bleiben. Sie zerstören die Ursprungsordnung zu einem Teil.“Ariata: „Kannst du das Schlimme noch weiter auf den Punkt bringen?“😱 „Sie erklären Gott den Krieg. Sie sind wahnsinnig. Sehen sie nicht, dass das ihnen nur den Untergang bringt?“
Hm…. Nee, sahen sie nicht.